HerzundBauch | Heilpraktiker Physiotherapie Yoga Berlin Steglitz

Kontakt:

Corinne Haiser
Physiotherapeutin
Heilpraktikerin
Yogalehrerin


Mitglied im ZVK (Zentralverband für Physiotherapeuten)


030/23616576
0176/62260657
c.haiser@herzundbauch.de


Alle Kassen, Privat und Berufsgenossenschaften zugelassen


Jean-Christophe Wulkow
Heilpraktiker

0179/7756440
jc.wulkow@herzundbauch.de

klassische Massage

IMG_9845

Ursprung

Die Massage ist höchstwahrscheinlich das älteste Heilsystem, jeder Mensch hat instiktiv das Bedürfniss schmerzende Körperteile zu berühren und zu reiben.Erste schriftliche Nachweise über geziehlt zu therapeutischen Zwecke eingesetzte Massagen finden sich in den Schriften des Chinesen  Huang Di (2600 v. Chr.) und in den alten ayurvedischen Schriften.In Europa wurde die professionelle Massage von Hippokrates aus Asien oder Ägypten eingeführt und von vielen antiken Ärtze geschätzt und weiterentwickelt . Galen, der wohl bekannteste antike  Arzt schrieb mehrere Abhandlungen über Massage und Körpertherapien.

Nach langer Vergessenheit wurde im späten Mittelalter die Massage von Paracelsus in Deutschland wiederentdeckt, dessen späterer Kollege Ambroise Pare aus Frankreich, ein sehr bekannter Chirurg und Anatom, nutzte Massagetechnicken  unter den Namen der Mechanotherapie um Operierte schneller genesen zu lassen. Die klassische Massage wie wir sie heute kennen w

urde vom Schweden Per Hendrik Ling mit den typischen Handgriffen wie Walken, Drücken, Reiben. Es wurde von dem holländer Georg Mezger und dem deutschen Albert Hoffa in Europa weiterverbreitet. Es wurden immer komplexere Zusammenhänge zwischen oberflächlichen Behandlungen und ihre Auswirkung auf innere Organe und Psyche  deutlich und es entstanden neue Ansätze mit kutivisceralem  Reflexbogen als Hintergrund.(Headsche-Zonen…).

 

 

Im Gegensatz zu Europa wo sie jahrhundertelang keine Bedeutung mehr hatte, war die Massage  im asiatischen Raum durchgehend selbstverständlich als vorbeugende und therapeutische Instrumente in der Gesellschaft fest integriert.Abghianga Massage in der ayurvedischen Medizin, Tuina in der traditionellen chinesischen Medizin und die traditionelle thai Massage sind sehr alte Körpertherapien mit einem ganz anderen Hintergrund als die klassische europäische Massage.

Während die schwedische Massage eher anatomisches Verständnis bei der Behandlung voraussetzt, hat die ayurvedische Massage ähnlich der Viersäftelehre Galenos eher einen Ausgleich der  Doshas (individuelle Zusammensetzungen aus verschieden Elementen) als Ziel. Tuina und traditionelle Thai Massage orientieren sich an energetische Leitbahnen im Körper.

 

Wirkung der Massage

Massagen wirken bei einer Vielzahl von Bechwerden , vom Körperlichen bis zum seelischen Bereich.Es lässt sich z.B  feststellen :

  • lokale Steigerung der Blutzirkulation
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Schmerzlinderung
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
  • verbesserte Wundheilung
  • psychische Entspannung
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Reduzierung von Stresshormonen
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • allgemein verbeserte Körperhaltung
  • verbesserten Lymphfluss
  • baut Schlackstoffe ab
  • regt die Entgiftung an
  • verstärkt die Sauerstoffzufuhr in den Zellen